Berichte 2019

Fotoausstellung eröffnet

Tolle Bilder und Texte haben Kinder aus Perouse für die Fotoausstellung "Mein Lieblingsort in Perouse" geschickt. Mit einer Vernissage wurde die Ausstellung eröffnet. Büchereileiterin Mechthild Hagemeier-Beck sagte: "Perouse - das ist der Ort, in dem ihr lebt. Und wie man sehen kann: Ihr lebt sehr gerne in Perouse. Der Spielplatz, der Waldweg am Waldspielplatz, das Trampolin im Garten, der Chor im Gemeindehaus, der Kunstrasenplatz, daheim auf der Wiese und die Bücherei - das sind für euch eure Lieblingsplätze, wo ihr euch wohlfühlt. Heimat, so denke ich, das ist der Ort, an dem wir zu Hause sind, an dem wir uns wohlfühlen, an dem unsere Familie und unsere Freunde sind. Dem können wir nun mit den Bildern und den Texten in der Ausstellung nachspüren. Wir können darüber nachdenken, was uns selbst mit Perouse oder mit Rutesheim verbindet, was wir hier schön finden, warum wir hier gerne wohnen. Wie wir an den Beiträgen sehen, ist auch die Bücherei ein Lieblingsort. Das wundert mich nicht: Corinna Klügling gestaltet mit viel Engagement die Familienbücherei, so dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene hier einen guten Treffpunkt haben und kostenfrei aktuelle Medien ausleihen können." Die Büchereileiterin bedankte sich bei Nadja Hüsemann und Yvonne Hassel für den Snack zur Vernissage. Yvonne Hassel gestaltete auch den Flyer zur Fotoausstellung. Die Kinder erhielten als Dankeschön einen Gutschein der Buchhandlung one.

 

"Harvey mit den Hüten"

Ein großer Erfolg war die erste Vorlesezeit mit Jasmin Baral und Marie-Luise Fischer. 18 begeisterte Kinder hatten im Vorlesezimmer viel Spaß mit dem lustigen Buch "Harvey mit den vielen Hüten" aus dem Thienemann-Verlag, in dem ein Hase seine Hüte verliert. Im Anschluß an das Vorlesen konnten die Kinder einen Hut aus buntem Papier basteln und verzieren. Vielen Dank an Jasmin Baral und Marie-Luise Fischer für ihr Engagement! Zweigstellenleiterin Corinna Klügling lieh am Vorlesezeit-Freitag 191 Medien aus und erstellte einige neue Ausweise. Die Familienbücherei kommt in Perouse gut an. Die nächste Vorlesezeit für alle Kinder von drei bis sechs Jahren mit Nadja Hüsemann und Yvonne Hassel ist am Freitag, 18. Oktober, 17 Uhr.

 

Information über Zweigstelle

Corinna Klügling und Mechthild Hagemeier-Beck haben beim Altennachmittag der Waldenserkirche Perouse unter dem Motto "Lust auf Bücher?" über ihre Arbeit in der Christian-Wagner-Bücherei berichtet. Corinna Klügling, seit 2002 Leiterin der Zweigstelle, stellte das große Angebot an aktuellen Medien vor. Romane, Krimis, Sachbücher, Zeitschriften und Hörbücher garantieren beste Unterhaltung und bieten umfassende Informationen. Büchereileiterin Mechthild Hagemeier-Beck beschrieb die Aufenthaltsqualität in der Haupt- und Zweigstelle: Neben dem Ausleihen von Medien kann man sich dort mit Menschen treffen, Kaffee trinken, Veranstaltungen besuchen und lernen für Schule, Beruf und Studium. Es gab einen regen Gedankenaustausch - und so manche Zuhörerin möchte demnächst einmal in der Zweigstelle vorbeischauen.

 

Neue Hörbücher

In der Zweigstelle ist frische Ware eingetroffen. Es gibt neue Hörbücher für Erwachsene. Mit "Eingeschlossene Gesellschaft" ist Jan Weiler eine tolle Geschichte passend zum Schuljahresende eingefallen. Sechs Lehrer werden an einem Freitagnachmittag von einem ehrgeizigen Vater im Lehrerzimmer eingeschlossen. Mit der Waffe in der Hand zwingt er das Kollegium, einen einstimmigen Notenbeschluss zu fassen und seinen Sohn besser bewerten. Die Emotionen kochen hoch. Jan Weiler gestaltet geschliffene Dialoge voller Wortwitz - empfehlenswert wie "Totentanz am Strand", Klaus-Peter Wolfs neuesten Ostfriesenkrimi. Entdecken Sie die Welt der Hörbücher - die Zweigstelle hat eine aktuelle und attraktive Auswahl.

Vorlesepicknick

Ein voller Erfolg war das Vorlesepicknick mit Cornelia Köttenstorfer, Nadja Hüsemann und Yvonne Hassel. Rund 30 Kinder und Erwachsene hatten viel Spass bei der schwäbisch-hochdeutschen Vorlesezeit, in deren Mittelpunkt das Buch "Oh, wia schee isch Panama" von Janosch stand. Für das Picknick hatten die drei engagierten Vorlesepatinnen den Platz vor der Zweigestelle mit einem Pavillon, Sitzkissen, Decken und Stühlen für ein gemütliches Picknick ausgestattet. Zu Beginn klärten Nadja Hüsemann und Yvonne Hassel im Austausch mit Cornelia Köttenstorfer, wie wichtige Begriffe aus dem Buch auf Hochdeutsch heißen. Alle wissen nun, dass beispielsweise "Kochhafa" ein Kochtopf ist. So vorbereitet hörten alle begeistert zu. Cornelia Köttenstorfer gestaltete mit viel Humor das Meisterwerk von Janosch. Als Regen aufkam, zogen alle kurzerhand in die Bücherei um. Die Kinder erfuhren im Vorlesezimmer das Ende der Geschichte. Die Erwachsenen machten es sich vor dem Vorlesezimmer gemütlich. Zum Abschluss gab es Kässfüss, gelbe Rüben, Apfelschnitze und Gurkenscheiben. Ein Dank des Büchereiteams an die Vorlesepatinnen für die tolle Veranstaltung kurz vor den Sommerferien.


Zweites Vorleseteam in Perouse

Ab September bereichern Jasmin Baral und Marie-Luise Fischer das Vorleseteam in der Zweigstelle Perouse. Wir freuen uns sehr, dass weitere Lesepaten die Vorlesezeit im Vorlesezimmer Perouse unterstützen. Abwechselnd mit dem Team Yvonne Hassel und Nadja Hüsemann werden die Beiden Kindern von 3 - 6 Jahren vorlesen und anschließend basteln.

 

Vorlesezeit

Die Vorlesezeit mit den Vorlesepatinnen Nadja Hüsemann und Yvonne Hassel ist sehr beliebt. Bei der jüngsten Vorlesezeit waren 15 Kinder von dem Buch "Glattes Haar wär wunderbar" begeistert. Sie hörten gespannt zu und bastelten im Anschluss eine Collage. Das Vorlesezimmer ist auch eine kleine Galerie, in der die Werke der Kinder ausgestellt werden. Vorbeikommen lohnt sich für Eltern und Großeltern. Die neu gestaltete "Kaffee-Lese-Ecke" bietet die Möglichkeit, bei einer Tasse Kaffee in ein Buch reinzuschmökern. Für 0,50 € pro Tasse sind Sie dabei - vorausgesetzt, Sie bringen eine eigene Tasse mit und tragen so zur Ressourcenschonung bei.